Corona aktuell

Wir alle durchleben momentan immer noch eine schwere Phase. Unser Alltag und uns lieb gewordene Abläufe haben sich dadurch massiv verändert. Dies wirkt sich sowohl extrem auf unser aller Privatleben aus als auch auf unsere betrieblichen Abläufe. Trotz leider wieder deutlich gestiegenem Inzidenzwert sind nun zum 2. September 2021 einige Erleichterungen in Kraft getreten, die in der neuen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV) nachlesbar sind (Link siehe unten). Allerdings sind auch diese neuen Verordnungen relativ komplex und schwer zu lesen!

Aktuelle Zahlen aus unserem Landkreis:

  1. Derzeit sind im Landkreis Ebersberg 218 Personen akut an Corona erkrankt (Stand 2.9.21) – das bisherige Maximum waren am 18.12.20 nicht weniger als 504 Personen. Das Maximum der ersten Welle lag bei 164 (am 4.4.20). Aktuell sind im Landkreis 165 Kontaktpersonen ersten Grades in Quarantäne (Stand 2.9.21). Der 7-Tages-Inzidenzwert liegt aktuell bei 107,6 laut RKI-Dashboard (Stand 3.9.21). Das bisherige absolute Maximum lag bei 273,6 (RKI-Wert am 17.12.20). Das Maximum der ersten Welle lag bei 92,86 (am 6.4.20). Die Entwicklung der RKI-Zahlen unseres Landkreises seit Januar 2021 finden Sie unten am Ende dieser Seite.

Quelle: Ständig aktualisierte Pressemeldungen des Landratsamtes unter diesem Link

 

Aktuelle Vorschriften für Bayern:

Am 2.9.2021 ist die „Vierzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ (14. BayIfSMV) in Kraft getreten. Sie ist bis mindestens 1. Oktober 2021 gültig.

Wir wollen hier nicht über den Sinn oder Unsinn von Regelungen diskutieren, sondern einfach nur über den jeweils aktuellen Wortlaut informieren. Der nachfolgende Link führt zur jeweils aktuell gültigen Verordnungsfassung auf der Homepage der Bayerischen Staatskanzlei:

https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayIfSMV_14/true

Und dieser Link führt zum Download der entsprechenden PDF der Verordnung:

https://www.gesetze-bayern.de/Content/Pdf/BayIfSMV_14?all=True

 

Sehr wichtig sind in der 14. BayIfSMV für die Mitglieder des Gewerbeforums insbesondere die Regelungen unter
§ 2 Maskenpflicht
§ 3 Prinzip 3G (Geimpft, Genesen, Getestet) für Landkreise mit Inzidenz größer 35
§ 6 Infektionsschutzkonzept-Pflicht für Handel, Märkte, Dienstleistung, …
§ 10 Gastronomie
§ 11 Beherbergung
§ 12 Messen
§ 16 Erhöhte Krankenhauseinweisungen (dann tritt FFP2-Maskenpflicht wieder ein)
§ 17 Erhöhte Intensivbettenbelegung ab Bayernweit mehr als 600 Fällen (weitere Verschärfungen)

Unter anderem ist in der 14. BayIfSMV penibel geregelt, wer wo Medizinische Masken tragen muss und unter welchen Voraussetzungen erneut FFP2-Masken getragen werden müssen.

Hier ist übrigens die Begründung für die 14. BayIfSMV nachzulesen:
https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-616/

und hier ist sie als PDF-Datei ladbar:
https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/616/baymbl-2021-616.pdf

 

Aktuelle Regeln für unseren Landkreis laut Homepage des Landratsamtes Ebersberg:

Zusammenfassung der wichtigsten Regelungen im Überblick

3-G-Regel

  • bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 benötig man für den Besuch von Innengastronomie, bei Teilnahme an Veranstaltungen in geschlossenen Räumen, Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen, Sport in geschlossenen Räumen, Krankenhausbesuchen und Beherbergungsaufenthalten einen negativen Testnachweis
  • Geimpfte und genesene Personen sowie Kinder bis 6 Jahre sind von der Nachweispflicht ausgenommen
  • In Alten- und Pflegeheimen, auf Messen und bei größeren Veranstaltungen über 1.000 Personen gilt 3G inzidenzunabhängig im Innen- und Außenbereich
  • Ausgenommen vom 3G-Grundsatz sind Privaträume, Handel, der ÖPNV, Veranstaltungen ausschließlich unter freiem Himmel bis 1.000 Personen, Gottesdienste sowie Versammlungen im Sinne von Art. 8 Grundgesetz.
  • Die Einhaltung der 3G-Regeln muss vom Betreiber kontrolliert werden. Gäste und Besucher sowie Betreiber, die sich nicht daran halten, müssen mit einem Bußgeld rechnen.

Allgemeine Bestimmungen im Landkreis Ebersberg ab 2. September

  • Kontaktbeschränkungen entfallen
  • in Innenräumen besteht eine generelle Maskenpflicht (OP-Maske). Ausgenommen sind Privaträume, außerdem der Platz in der Gastronomie sowie jeder feste Sitz- oder Stehplatz, wenn er zuverlässig den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen festen Plätzen einhält, die nicht mit eigenen Haushaltsangehörigen besetzt sind.
  • Unter freiem Himmel gibt es künftig generell keine Maskenpflicht mehr. Ausgenommen sind lediglich die Eingangs- und Begegnungsbereiche größerer Veranstaltungen (ab 1.000 Personen)
  • Im ÖPNV und im Fernverkehr gilt die Maskenpflicht (künftig OP-Maske) ausnahmslos
  • bisherigen Personenobergrenzen für private und öffentliche Veranstaltungen entfallen
  • Für folgende Veranstaltungen (Sport, Kultur, Kongresse etc.) gilt:

    • Bis 5.000 Personen darf die Kapazität zu 100 % genutzt werden.
    • Für den 5.000 Personen überschreitenden Teil darf 50 % der weiteren Kapazität des Veranstaltungsorts genutzt werden.
    • Es sind maximal 25.000 Personen zulässig. Dies entspricht dem Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 10. August 2021.
    • Innerhalb dieses Rahmens dürfen unbegrenzt auch Stehplätze ausgewiesen werden.
    • Wird der Mindestabstand indoor unterschritten, gilt nach den allgemeinen Regeln allerdings ständige Maskenpflicht, die vom Veranstalter zu gewährleisten ist. Hierzu wird es daher auch einen Bußgeldtatbestand für Veranstalter und Teilnehmer geben.
    • Bei Veranstaltungen ab 1.000 Personen muss der Veranstalter ein Infektionsschutzkonzept nicht nur ausarbeiten und beachten, sondern auch unverlangt der Kreisverwaltungsbehörde vorab zur Durchsicht vorlegen.

  • Gottesdienste und Versammlungen innen nach Art. 8 GG können künftig ohne die bisherigen Beschränkungen der Personenzahl durchgeführt werden, wenn an ihnen nur Geimpfte, Genesene oder Getestete teilnehmen (3G). Andernfalls bleibt es bei den bisherigen Beschränkungen nach Platzangebot.
  • Die coronabedingte Sperrstunde in der Gastronomie entfällt
  • Beherbergung: es gilt 3G und Maskenpflicht. Tests dürfen maximal 72h alt sein
  • Bei Handel, Dienstleistungen und Freizeiteinrichtungen entfallen die bisherigen quadratmetermäßigen Kunden- oder Besucherbeschränkungen. Es gilt Maskenpflicht
  • Beschäftigte in Pflegeheimen, Krankenhäusern etc. müssen sich, soweit sie nich geimpft oder genesen sind, zwei Mal pro Woche einer Testung unterziehen
  • Regelungen der Kreisklinik Ebersberg finden Sie hier.

Regelungen für Schulen und Kitas

  • In den Schulen findet Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen statt
  • Zum Unterrichtsbeginn im neuen Schuljahr 2021/2022 (14. September) gilt als besondere Schutzmaßnahme bis auf Weiteres eine inzidenzunabhängige Maskenpflicht – auch nach Einnahme des Sitz- bzw. Arbeitsplatzes
  • In der Grundschulstufe können dabei wie bisher Stoffmasken verwendet werden, für Lehrkräfte sowie für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske.
  • An Grund- und Förderschulen soll es zwei Mal pro Woche ein PCR-Pool-Test („Lollitest“) geben.
  • An weiterführenden Schulen drei Mal pro Woche ein Selbsttest durchgeführt werden
  • Die Anordnung einer Quarantäne von Kontaktpersonen ist möglichst auf wenige Fälle zu beschränken.
  • Bei Infektionsfall in der Klasse, soll anders nicht immer für die gesamte Klasse Quarantäne festgelegt werden – Quarantäne nach Augenmaß. Das Gesundheitsamt entscheidet im Einzelfall.
  • Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige sind regulär geöffnet – Angebot für zweimal wöchentliche Testungen für betreute Kinder

Weitere Informationen zum Schulbesuch und KiTa-Besuch

Krankenhausampel

Stufe Gelb ist erreicht, sobald bayernweit innerhalb der jeweils letzten 7 Tage mehr als 1.200 Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung in Krankenhäuser aufgenommen werden mussten. Sobald Stufe Gelb erreicht ist, beschließt die Staatsregierung weitergehende Maßnahmen, beispielsweise:

  • Anhebung des Maskenstandards auf FFP2.
  • Kontaktbeschränkungen.
  • Erfordernis, als Testnachweis einen PCR-Test vorzulegen (außer in der Schule).
  • Personenobergrenzen für öffentliche und private Veranstaltungen.

Stufe Rot ist erreicht, sobald mehr als 600 Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung auf den bayerischen Intensivstationen liegen (maßgeblich sind die Zahlen des DIVI-Intensivregisters). Sobald Stufe Rot erreicht ist, wird die Staatsregierung neben den bereits für Stufe Gelb geltenden Regelungen umgehend weitere Maßnahmen verfügen, um die dann akut drohende Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.

(Quelle: https://lra-ebe.de/aktuelles/informationen-zum-corona-virus/7-tage-inzidenz/ )

Aktuelles aus Zorneding – Testzentrum:

Seit 27.3.2021 bis 22.8.2021 hat die Adler Apotheke im Gartengeschoss des Zornedinger Jugendzentrums am Wiesenweg direkt neben dem Rathaus mit großem Engagement ein Testzentrum für Corona-Antigen-Schnelltests betrieben. Das Gewerbeforum Zorneding bedankt sich bei der Adler Apotheke für diesen tollen Bürgerservice.

Alle aktuellen Testmöglichkeiten im Landkreis Ebersberg finden Sie unter folgendem Link:
https://lra-ebe.de/aktuelles/informationen-zum-corona-virus/corona-tests/

 

Entwicklung des 7-Tages-Inzidenzwertes im Landkreis

Der /-Tages-Inzidenzwert des Landkreises Ebersberg hatte sich im März und April 2021 deutlich verschlechtert und dann massiv verbessert. Das bisherige Minimum wurde am 6. Juli erreicht. Seither steigen leider die Zahlen wieder deutlich – für den Zeitraum ab Januar 2021 zeigen wir hier exemplarisch das ständige Rauf und Runter mit einigen Maximal- und Minimalwerten sowie die aktuellen Werte der letzten Tage:
29. Dezember 124,6
5. Januar 190,7
7. Januar 94,7
14. Januar 228,2
15. Februar 32,7
1. März 49,4
31. März 90,5
1. April 64,7
30. April 158,7
14. Mai 72,4
22. Mai 47,3
30. Mai 30,6
31. Mai 32,7
7. Juni 20.2
10. Juni 26,5
21. Juni 7,7
23. Juni 8,4
28. Juni 3,5
1. Juli 4,2
6. Juli 1,4 (bisheriges Minimum im Jahr 2021)
16. Juli 15,3
25. Juli 5,6
2. August 12,5
9. August 9,7
16. August 26,5
20. August 41,1
27. August 66,6
28. August 73,6
29. August 86,1
1. September 97,2
3. September 107,6